Einen ganz großen Dank müssen wir unserem Asylhelferkreis aussprechen für die vorbildliche Betreuung der Flüchtlinge. Das Engagement der Helferinnen erstreckt sich von Behördengängen über Sprachkurse bis hin zur Wohnungssuche. Kurzum einfach Alles was im täglichen Leben über die Asylsuchenden so hereinbricht. Diese herausragende Unterstützung der Flüchtlinge wird von der Bürgerschaft gestützt und erfährt über die Gemeindegrenzen hinaus große Anerkennung.

Ein gewagtes, aber wirklich großes Projekt, starteten letztes Jahr die Beteiligten. Sie wollten eine Dialysestation in Afrin (zwischen Aleppo und der türkischen Grenze, NW Syrien) aufbauen. Die Federführung in diesem Projekt übernahm Adel Nibu, ein Grafrather Bürger mit syrischer Herkunft. Eine große Benefizveranstaltung im Herbst 2014 mit vielen verschiedenen Programmpunkten und einem wunderbarem Buffet mit feinsten orientalischen Speisen erbrachte mehr als 10.000,- € Spendengeld. Mit diesem Geld konnten 5 gebrauchte Dialysegeräte erstanden werden. Im Frühjahr 2015 wurde das waghalsige Projekt abgeschlossen und die Geräte inklusiv Zubehör und Verbrauchsmaterial nach Afrin gebracht. Am 3. Oktober fand eine weitere Benefizveranstaltung zu Gunsten der Dialysestation statt. Einen ganzen Tag präsentierten verschiedene Grafrather und Kottgeiseringer Kulturgruppen ein tolles Programm, natürlich war wieder ein schmackhaftes Buffet vorhanden. Der Erlös dieser Veranstaltung dient zur Beschaffung von Verbrauchsmaterial für die Dialysestation in Afrin.

Als eine schwierige Aufgabe gestaltet sich die Hilfe bei der Arbeitssuche für die Asylbewerber. Deshalb rufe ich die Bürgerschaft zur Mithilfe bei der Vermittlung von Stellen auf. Sollten sie eine Arbeitsstelle wissen oder eine Kontaktperson für eine Stelle haben, melden sie sich bitte beim Asylhelferkreis.

Sepp Heldeisen
Sozialreferent

   
© SPD Grafrath

VCNT - Visitorcounter

Heute 0

Gestern 0

Woche 0

Monat 16

Insgesamt 22422

Aktuell sind 2 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions